Wanderstatistik 2016

„Was wir mit Ihnen und vielen weiteren gerne unternehmen würden“ war unser Appell bei der Jubiläumsveranstaltung 125 Jahre OG Hayingen im April 2016.
Dem sind Sie bei 45 Wanderungen von der Kurzwanderung bis zur Freizeit und Wanderreise und bei weiteren Veranstaltungen zahlreich gefolgt. Im Jubiläumsjahr konnten wir 926 Wanderer zählen, 35% mehr als im Vorjahr, bereinigt um die größere Zahl an Veranstaltungen noch +14%. Vielen Dank dafür.

Bei der Wanderwartetagung des Donau-Bussen-Gaus erhielten die Ortsgruppen Einblick in die Veranstaltungen der Nachbarn. Unsere Aktivitäten haben die Ortsgruppe – gemessen an der Anzahl Wanderteilnehmer – auf den 3. Platz hinter den Ortsgruppen Ehingen (2.519) und Allmendingen (1.541) gebracht. Insgesamt 10.549 Personen nahmen an den Wanderungen der 15 Ortsgruppen von Gundelfingen bis Bad Buchau teil. Über 367.000 Teilnehmer waren es im Schwäbischen Albverein insgesamt.

Wir freuen uns auf Sie als Mitglieder oder Gäste bei unseren Veranstaltungen!

Daniela Haible

Deutsches Wanderabzeichen 2016

Das Deutsche Wanderabzeichen in Bronze konnte die Ortsgruppe Hayingen Martin Arnold und Manfred Frommherz verleihen. Sie hatten 2016 eine Gesamtstrecke von mindestens 200 Wanderkilometern zurückgelegt – nur bei geführten Veranstaltungen. Viele Wanderführer durften ihnen die Teilnahme bestätigen.

Herzlichen Glückwunsch den beiden Fleißigen!

Jürgen Haible

Jürgen Haible neuer Vorsitzender

Jürgen Haible neuer Vorsitzender

Vorsitzender Walter Müller eröffnete die gut besuchte Mitgliederversammlung mit einem Rückblick über das vergangene Wanderjahr 2016. Dieses stand ganz im Zeichen des 125-jährigen Jubiläums der Ortsgruppe Hayingen, welches mit einer Wanderausfahrt im April und anschließendem Festakt im Gasthof „Hirsch“ in Indelhausen gebührend gefeiert wurde. Da gleichzeitig mehrere Ortsgruppen Jubiläum feierten, wurde dies mit einer Sternwanderung zur Burg Derneck zusammengelegt.

Die Gesundheitswanderungen als neues Angebot wurden gut angenommen, weitere Teilnehmer sind sehr willkommen. Die Bergtour mit der OG Zwiefalten hat sich bewährt und wird auch im kommenden Jahr fortgesetzt werden. Auch die Wanderung „Vom Hopfen zum Bier“ in Tettnang erfreute sich großer Beliebtheit.

Walter Müller gab bekannt, dass er nach 21 Jahren Vorsitz dieses Amt abgeben möchte und zu einer erneuten Kandidatur nicht mehr bereit stehe. Gleichzeitig stellten auch Gerd Lier (Wegewart) und Ursula Nille (2.Vorsitzende) Ihre Ämter altershalber zur Verfügung stellen. Walter Müller bedankte sich für die Unterstützung in all den Jahren bei der Vorstandschaft.

Schriftführerin Gertrud Oettinger ging in Ihrem Bericht auf die Wanderungen und sonstigen Aktivitäten des Albvereins ein, großer Beliebtheit erfreut sich u.a.weiterhin die Waldweihnacht m.Sandra Knorr, die Wanderrreisen nach Italien mit Jürgen u.Daniela Haible, die Bussenwallfahrt m.Franz Bauer und die Seniorenwanderungen 60+ mit Ingrid Fischer, die steigende Tendenz aufweisen. Auch die 11 Radwanderungen mit Martin Arnold kamen sehr gut an. Insgesamt geht die Tendenz mit 57 Wanderungen und sonstigen Aktivitäten und insgesamt 989 teilnehmenden Personen gegenüber dem letzten Jahr erfreulicherweise wieder nach oben.

Kassiererin Susanne Braun musste zwar mehr Ausgaben verbuchen, konnte dennoch von einem erfreulichen Kassenbestand berichten.

Die Kassenprüfer Gerd Lier und Martin Arnold bestätigten Ihr eine einwandfreie Kassenführung.

Wegewart Gerd Lier kontrolliert die Wanderwege, schneidet die Wanderschilder frei und berichtet, daß 2017 eine neue Beschilderung der Wanderwege geplant ist. Im Donau-Bussen-Gau beträgt das Wegenetz insgesamt 196 km, davon werden 45 km von ihm betreut. Auch die Pflege der Nistkästen obliegt ihm ,dies führt er zusammen mit Walter Bachmann, Martin Arnold und Eberhard Kloker durch. Gerne können sich begabte Nistkastenbauer bei ihm melden.

Naturschutzwart Franz Bauer kann eine ansehnliche Bilanz von 250 Arbeitsstunden für Pflegeeinsätze z.B. am Runden Burren in Hayingen und am Silberberg in Ehestetten vorweisen. Er plädiert für mehr Naturschutz im eigenen Garten, z.B. der Pflanzung von heimischen Gehölzen und keine Verwendung von Pflanzenschutzmitteln.

Jugendwartin Sandra Knorr berichtete über zahlreiche Teilnehmer an der Waldweihnacht, am Geocaching (Sommerprogramm) und bei der Familien-Rad-Ausfahrt nach Erbach.

Bürgermeister Kevin Dorner nahm die Entlastungen vor – er bedankte sich bei der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit und bei Vorstand Walter Müller insbesondere. Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig.

Die bisherige 2.Vorsitzende Ursula Nille dankte Walter Müller für die geleistete Arbeit in 21 Vereinsjahren. Dieser wiederum gab den Dank an Sie zurück und auch an Gerd Lier für seine wertvolle Arbeit in den vergangenen Jahren. Alle drei wurden mit Geschenken aus Ihren Ämtern verabschiedet.

 

Die anschließenden Wahlen ergaben folgendes einstimmiges Ergebnis:

1.Vorsitzender:                  Jürgen Haible

Kassiererin:                        Susanne Braun

Schriftführerin:                    Gertrud Oettinger

Wanderwartin:                    Daniela Haible

Jugendwartin:                    Sandra Knorr

Naturschutzwart:                Franz Bauer

Wegewart:                         Christian Bauer

Seniorenwartin:                  Ingrid Fischer

Beisitzerin:                         Anneliese Bauer

Kassenprüfer:                    Gerd Lier und Martin Arnold

Das Amt des/der 2.Vorsitzenden blieb offen, es wird weiter nach einer geeigneten Person gesucht.

Mit dem Dank an alle Anwesenden und der Aufforderung zu reger Teilnahme an den Wanderungen und Veranstaltungen 2017 schloss der neue Vorsitzende Jürgen Haible die Versammlung.

100_3866

Die neugewählte Vorstandschaft des Albvereins Hayingen v.l.n.r.: Franz Bauer (Naturschutzwart), Anneliese Bauer (Beisitzerin), Susanne Braun (Kassiererin), Gertrud Oettinger (Schriftführerin), Ingrid Fischer (Seniorenwart), Jürgen Haible (Vorsitzender), Daniela Haible (Wanderwart), Sandra Knorr (Jugendwart), auf dem Bild fehlt Christian Bauer.

100_3862

 

Die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder v.l.n.r. Gerd Lier, Ursula Nille, Walter Müller mit Ehefrau Waltraud

Wanderfitnesspass – Deutsches Wanderabzeichen 2017

 

Für die Beantragung des Deutschen Wanderabzeichens 2016 bitte die gefüllten Wanderfitnesspässe 2016 bei einem unserer Ausschussmitglieder abgeben oder im Karl-Truchsess-Weg 6 bei Elmar Haible einwerfen.

Bei Teilnahme an mindestens 10 geführten Wanderungen und einer bestimmten Gesamtstrecke (Erwachsene 200 km) pro Jahr erkennen viele Gesundheitskassen diese Leistung in ihren Bonussystemen an.

Es funktioniert ganz einfach: In dem Heftchen bestätigt Ihnen der/die jeweilige WanderführerIn unter dem Titel der Wanderung die gewanderten Kilometer. Am Jahresende reichen Sie das gefüllte Heft bei der Ortsgruppe ein (Weiterleitung an Wanderwartin Daniela Haible), die das Deutsche Wanderabzeichen beantragt.

Die Teilnehmer an den Wanderungen der OG Hayingen haben sehr gute Chancen, die Kriterien zu erfüllen: Die Wanderungen des Hauptprogrammes und die 60+ Wanderungen punkten hierfür. Auch Familien-, Gesundheits- oder Radwanderungen punkten nach einem Schlüssel für das Abzeichen. Bei der Wanderreise zählen die 3 längsten Tagestouren.

Wanderungen anderer Ortsgruppen, aus überörtlichen Programmheften (z.B. SAV-Wandertage 2017) oder bei anderen Wandervereinen oder Ferienwanderungen wie z.B. die September-Reise in den Apennin zählen ebenfalls.

Bei Nachfrage an oder Tel. 07033 390566 erhalten Sie Ihren Wanderfitnesspass bei der nächsten OG-Veranstaltung.